Countdown

Bis zur Gemeinderatswahl 2020 sind es noch
 

Hauptwahltag Gemeinderatswahl 2020

Mit Beschluß vom 8.5.2020 des steirischen Landtags wurde die im März 2020 abgesagte Gemeinderatswahl (Hauptwahltag) auf

Sonntag den 28. Juni 2020

verschoben. Die bisher ausgestellten Wahlkarten haben nach wie vor Gültigkeit, die bereits abgegebenen Stimmen ebenfalls.

Personen welche ihre Wahlkarte noch nicht verwendet aber eventuell "entsorgt" haben, müssen in diesem Fall persönlich in einem der 4 Wahllokale (Gemeindeamt, Kindergarten, Volksschule, TEML) ihre Stimme abgeben.

Dieser Wahltag gilt vorbehaltlich eventueller weiterer Bestimmungen welche durch ein neuerliches Aufflammen von Covid19 Erkrankungen erfolgen könnten.

Mandatsverteilung / Gemeinderatssitze - wie?

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Wahlsplitter

Vielen ein großes Rätsel ist die Mandatsverteilung - wieviele Gemeinderatssitze bekommen die einzelnen Wahlwerber (Parteien, Listen, usw.).

Nun, im Prinzip ist das aber keine Hexerei - es wird nach Ende des Wahldurchgangs einfach das "d'Hondt'sche Verfahren" angewendet. Dieses ist in den jeweiligen Gemeindewahlordnungen gesetzlich festgelegt -  siehe §78 Steiermärkische Gemeindewahlordnung.

Was ist nun dieses "d'Hondt'sche Verfahren"?

Eine einfache, und doch komplexe mathematische Formel welche auf den Professor der Rechtswissenschaften der Universität Gent Victor d'Hondt (1841 - 1901) zurückgeht.

Das aktuelle Verfahren und die Berechnung basieren auf einer Entwicklung von Dr. Karl Staudinger und Hermann Fritz, und muss in allen Fällen angewendet werden in denen das d'Hondt'sche Höchstzahlenverfahren vorgeschrieben ist. So auch in der Steiermark.

Der wichtigste Begriff in diesem Zusammenhang ist die sogenannte "Wahlzahl", also jene Zahl welche erforderlich ist um ein Mandat zu erreichen.

Dann die abgegebenen gültigen Gesamtstimmen, sowie die jeweils erreichten Stimmen je Wahlwerber.

Der Rest ist im Prinzip einfache Mathematik, es wird solange dividiert bis alle abgegeben Stimmen abgearbeitet, und unter Bezugnahme auf die Wahlzahl diese Stimmen auf die Wahlwerbenden aufgeteilt sind.

Das Ergebnis dieser Rechnerei sind dann die Mandate je Wahlwerber.

Wer möchte, kann sich das Ganze selber ansehen und ausprobieren, hier geht es zum d'Hondtschen Rechner sowie Hintergrundinformationen dazu.

Tipp: waren es 2015 noch 21, sind es 2020 25 Gemeinderatssitze welche zu vergeben sind (aufgrund der in Lieboch zum Stichtag 6. Jänner 2020 gemeldeten Hauptwohnsitze welche diesmal über 5.000 betragen).

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888