Bürgerviertelstunde

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Schwerpunkte 2020

Seit vielen Jahren besuchen wir beinahe jede Gemeinderatssitzung.
Und nehmen diese auf und veröffentlichen die Videos auf Youtube.

Was mich aber immer wieder wundert - oder besser gesagt mittlerweile nicht mehr, ist die Tatsache, dass diese Sitzungen fast nie Zuseher hat.

Das hat einerseits den Grund - da auch in vielen persönlichen Gesprächen bestätigt, dass viele meinen "hätte eh keinen Sinn", ist "uninteressant", die "da oben" interessieren sich nicht für mich, meine Belange.

Andererseits mit auch ein Grund ist, das man bei solchen Gemeinderatssitzungen nur brav dasitzen muss, und still zuhören darf.

Warum gibt es keine öffentliche Fragestunde?
Wovor hat der Gemeinderat bzw. deren Mitglieder Angst?
Könnten es öffentlich gestellte, peinliche Fragen sein da man beantworten müsste?
Könnte es sein, dass man auf Fragen nicht antworten möchte?

Oder könnten es "lästige" Bürger sein welche "lästige" Fragen stellen?

Egal was es auch immer bisher war das eine solche "Bürgernähe" verhindert hat.

WILIE wird wenn es in den Gemeinderat kommt, so rasch wie möglich den Antrag auf Einführung einer öffentlcihen "Bürgerviertelstunde" stellen.

Gemeint ist damit eine Länge von ca. 15 Minuten je Gemeinderatssitzung in welcher jeder interessierte Bürger Fragen stellen kann welche vom Gemeinderat bzw. dem Angesprochenen gleich oder spätestens in der nächstfolgenden Sitzung beantwortet werden müssen.

Damit meinen wir kommen wir der Sache "Bürgernähe" schon etwas näher ..

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888