Countdown

Bis zur Gemeinderatswahl 2020 sind es noch
 

Hauptwahltag Gemeinderatswahl 2020

Mit Beschluß vom 8.5.2020 des steirischen Landtags wurde die im März 2020 abgesagte Gemeinderatswahl (Hauptwahltag) auf

Sonntag den 28. Juni 2020

verschoben. Die bisher ausgestellten Wahlkarten haben nach wie vor Gültigkeit, die bereits abgegebenen Stimmen ebenfalls.

Personen welche ihre Wahlkarte noch nicht verwendet aber eventuell "entsorgt" haben, müssen in diesem Fall persönlich in einem der 4 Wahllokale (Gemeindeamt, Kindergarten, Volksschule, TEML) ihre Stimme abgeben.

Dieser Wahltag gilt vorbehaltlich eventueller weiterer Bestimmungen welche durch ein neuerliches Aufflammen von Covid19 Erkrankungen erfolgen könnten.

Hausnummern/Hausbeschilderung

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Schwerpunkte 2020

Wieoft kommt es vor, dass zum Beispiel Lieferdienste den Empfänger nicht finden können, weil das Haus schlecht beschildert ist? Weil das Haus entweder kein Hausnummernschild anzeigt, oder oftmals phantasievoll gestaltete, jedoch schwer lesbare Nummern.

Nicht nur dass damit die Umwelt belastet wird (durch vermehrtes Herumfahren mit dem KFZ), diese Zeit summiert sich im Laufe des Tages für den Lieferanten und verlängert dadurch auch dessen Arbeitszeit.

Oder dass Besucher nach Hausnummern suchen und dann einfach bei einem Nachbarn anläuten um danach zu fragen.

Noch schlimmer - und lebensgefährlich - wird es, wenn Notdienste (z.B. Arzt, Rettung, Feuerwehr) die gewünschte Hausnummer nicht binnen kürzester Zeit finden können!

Die Gemeinde Lieboch hat daher auf unsere Anregung hin, in den letzten 2 Jahren mehrmals die Liebocher Hausbesitzer (siehe damalige Rundschreiben) aufgefordert, der gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen, und die genehmigten, grün/weißen Hausnummernschilder anzubringen.

Verbunden damit war eine Unterstützungsaktion der Gemeinde (Übernahme von 50% der Kosten). Jedoch haben nicht viele davon Gebrauch gemacht - wie man nach wie vor sehen kann.

Auszug aus der geltenden Steirischen Bauverordnung:

§ 7

Orientierungsbezeichnungen und Straßenbeleuchtung

(1) Sofern kein öffentlicher Grund zur Verfügung steht, hat der Eigentümer ohne Anspruch auf Entschädigung zu dulden, daß an geeigneten Stellen auf seinem Bauplatz oder an seinen baulichen Anlagen Tafeln zur Orts- und Straßenbezeichnung oder zur Bezeichnung der Lage von Versorgungsleitungen und die öffentliche Straßenbeleuchtung angebracht oder aufgestellt werden. Der Eigentümer ist mindestens sechs Wochen vor der Inanspruchnahme seines Bauplatzes oder seiner baulichen Anlage nachweislich zu verständigen.

(2) Der Eigentümer hat die vorübergehend notwendige Entfernung von Tafeln oder Bestandteilen der Straßenbeleuchtung der Gemeinde oder dem zuständigen Versorgungsbetrieb mindestens zwei Wochen vorher anzuzeigen.

(3) Der Eigentümer eines Gebäudes ist verpflichtet, auf eigene Kosten eine von der Gemeinde bestimmte Orientierungsnummer an der von ihr bezeichneten Stelle anzubringen und zu erhalten. Liegt ein Gebäude an mehreren Verkehrsflächen, so kann für jede Verkehrsfläche eine Orientierungsnummer vorgeschrieben werden. Die Nummerntafel hat auch die Bezeichnung der Verkehrsfläche zu enthalten.

(4) Die Gemeinde kann durch Verordnung eine einheitliche Ausführungsart der Nummerntafel hinsichtlich Material, Größe, Farbe und Beschriftung vorschreiben.

(5) Enthält ein Gebäude mehr als eine Wohn- oder Betriebseinheit, so sind die Wohneinheiten und die Betriebseinheiten vom Gebäudeeigentümer fortlaufend, beginnend mit dem Erdgeschoß, in arabischen Ziffern zu nummerieren und in gut lesbarer Weise zu bezeichnen.

Wir fordern hier eine umgehende Umsetzung der Hausnummernbeschilderung aller Häuser in Lieboch.

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888