Countdown

Bis zur Gemeinderatswahl 2020 sind es noch
 

Hauptwahltag Gemeinderatswahl 2020

Mit Beschluß vom 8.5.2020 des steirischen Landtags wurde die im März 2020 abgesagte Gemeinderatswahl (Hauptwahltag) auf

Sonntag den 28. Juni 2020

verschoben. Die bisher ausgestellten Wahlkarten haben nach wie vor Gültigkeit, die bereits abgegebenen Stimmen ebenfalls.

Personen welche ihre Wahlkarte noch nicht verwendet aber eventuell "entsorgt" haben, müssen in diesem Fall persönlich in einem der 4 Wahllokale (Gemeindeamt, Kindergarten, Volksschule, TEML) ihre Stimme abgeben.

Dieser Wahltag gilt vorbehaltlich eventueller weiterer Bestimmungen welche durch ein neuerliches Aufflammen von Covid19 Erkrankungen erfolgen könnten.

Verkehrsentwicklung Packerstraße

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Schwerpunkte 2020

Mit dem Anwachsen der Bevölkerungszahl wird auch der Individualverkehr mehr werden.
Schon heute ist die durch Lieboch verlaufende Packerstraße (eine Bundesstraße zu welcher die Gemeinde Lieboch nicht viel sagen darf da nicht zuständig) zu bestimmten Zeiten - im speziellen am Morgen zwischen 07:15 und 08:00 Uhr und späten Nachmittag - voll mit Fahrzeugen. Da hier dann auch die Abbieger sowie einbiegenden Fahrzeuge diesen Verkehr bremsen, ergibt sich immer öfter ein Stau eine Verkehrsschlange vom Ortsanfang bis Ortsende.

Einbiegende Fahrzeuge aus Nebenstraßen sind auf die Fairness der sich auf der Packerstraße befindlichen Verkehrsteilnehmer angewiesen - da sich diese jedoch oftmals äußert in Grenzen hält (so nach dem Motto "jetzt komm ich, was willst du da ..") ergeben sich mitunter lange Wartezeiten für die Einbiegenden.

Verschärfend das Ganze wenn man sich ansieht woher diese Fahrzeuge kommen, manchmal zu 90% nicht aus Lieboch oder der näheren Umgebung!

Verwenden doch gerade viele KFZ-Fahrer mit Kennzeichen beginnend mit DL, LB und VO sowie auch viele mit G die Durchfahrt durch Lieboch um sich die Autobahn zu ersparen - Stichwort "Mautflüchtlinge".

Und wie von der Firma "ams" aus Premstätten zu erfahren war, sind nicht wenige Arbeitnehmer von dort auf der Bundesstraße anstatt der Autobahn unterwegs.

Das auch, weil Premstätten aktuell nur einen Autobahnhalbanschluß besitzt. Über einen Vollanschluß wird diskutiert, dazu aber gibt es weitere Probleme Vorort (siehe Deponie) welche einen solchen verhindern könnte.

Wir fordern sowohl Gemeinde- als auch Landespolitik auf, im Sinne der Lebensqualität und des Umweltschutzes raschest tätig zu werden!

Wie auch die Politik (auf Gemeinde- und Landesebene) tätig werden muss, um den Zubringerverkehr (von und zu Autobahn sowie das neue Gewerbegebiet Lieboch) durch Nebenstraßen wie z.B. Einödstraße und Flurgasse zu unterbinden.

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888