Countdown

Bis zur Gemeinderatswahl 2020 sind es noch
 

Hauptwahltag Gemeinderatswahl 2020

Mit Beschluß vom 8.5.2020 des steirischen Landtags wurde die im März 2020 abgesagte Gemeinderatswahl (Hauptwahltag) auf

Sonntag den 28. Juni 2020

verschoben. Die bisher ausgestellten Wahlkarten haben nach wie vor Gültigkeit, die bereits abgegebenen Stimmen ebenfalls.

Personen welche ihre Wahlkarte noch nicht verwendet aber eventuell "entsorgt" haben, müssen in diesem Fall persönlich in einem der 4 Wahllokale (Gemeindeamt, Kindergarten, Volksschule, TEML) ihre Stimme abgeben.

Dieser Wahltag gilt vorbehaltlich eventueller weiterer Bestimmungen welche durch ein neuerliches Aufflammen von Covid19 Erkrankungen erfolgen könnten.

Aktuelles

Flurgasse - die Lösung?

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

Seit vielen Jahren bemühen wir uns darum, dass die Flurgasse wieder zu einer Nebenstraße wird. Denn trotz mehrfach ausgewiesener 30er-Zone und Beschilderung verkommt diese Straße immer mehr zu Abkürzung zur und von der Autobahn - mehrheitlich von Ortsfremden mit Kennzeichen aus DL, LB, VO sowie G.

So hat sich das tägliche Durchschnittsaufkommen an KFZ von ca. 50 auf über 700 Fahrzeuge pro Tag binnen 5 Jahre vervielfacht. Besonders schlimm in der Früh (zwischen 6 und 8 Uhr) und gegen 17 Uhr - typisch für Personen welche zur Arbeitsstelle fahren bzw. von dort kommen.

Und nicht nur dass sich die Mehrheit dieser Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkung von maximal 30 km/h hält, sind auch sehr viele darunter welche von einem Miteinander nicht viel halten und Rücksichtslos dahinrasen. Sind doch gerade auf dieser Straße sehr viele Spaziergänger, Personen mit Hunden, spielende Kinder und nicht zu vergessen die Personen der Lebenshilfe Lieboch darauf unterwegs.

Trotz wiederholter Aufforderungen und Gespräche mit den Zuständigen der Gemeinde Lieboch war es aber bisher nicht möglich, dass die Verantwortlichen reagieren und dafür Sorge tragen, dass der Verkehr eingedämmt wird und die Sicherheit der Fussgänger gewährleistet wird.

Dabei gäbe es gerade für den Bereich ab Eisenbahn bis Einödstraße mehrere Lösungen, da die Flurgasse eine Gemeindestraße ist, und somit auch die Gemeinde als verantwortliche Stelle im Einklang mit bestehenden Gesetzen ein Lösung beschließen könnte.

Möglich aus unserer Sicht wäre eine der nachstehenden Varianten:

  1. Fahrradstraße
  2. Reduzierung auf 20 km/h
  3. Anrainerstraße
  4. Geschwindigkeitsreduzierende Bauten wie z.B. Verschränkungen, Poller, Blumeninseln, Fahrbahnstreifen

Am erfolgversprechendesten Variante 1. Hier besteht bereits seit Inkrafttreten der 25. Strassenrechtsnovelle vom 31. März 2013 die Möglichkeit, die Straße als Fahrradstraße lt. §67 hauptsächlich nur für Fahrräder zu erlauben. Zusätzlich sind dann nur Zufahrten für Anrainer sowie Kommunaldienste und Notdienste erlaubt.

Dies insbesonders, da dann auch der Zugang für Fussgänger und Radfahrer zum neuen Sportplatz und Freizeitcenter gefahrlos möglich wäre - wobei auch hier gilt jeden Vekehr durch das Wohngebiet Flurgasse so gering wie möglich zu halten!

Damit müsste dann auch die zuständige Bezirksbehörde einverstanden sein - welche angeblich lt. Gemeindevertreter bis jetzt konstruktive Vorschläge verhindert haben soll.

Für den Abschnitt der Flurgasse zwischen Packerstraße bis neue Eisenbahnunterführung muss eine andere Lösung getroffen werden, da einerseits der Augenarzt am Beginn der Flurgasse seine Praxis hat, andererseits eine Tagesmutter nach der 1. Eisenbahnunterführung erreichbar sein muss.

Eine historische Chance für Lieboch

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

  • 2018_Kindergartenkinder_in_der_Flurgasse
  • flurgasse_18_20_neue_strasse
  • flurgasse_18_7_9_norden_fahrbahn_gehsteig
  • flurgasse_6_6_nordost_fahrbahn_gehsteig

(Bild Krippe mit freundlicher Genehmigung Fr. Großschmidt)

September 2019: in den kommenden Tagen werden Teile der Flurgasse saniert, bzw. teilweise komplett neu gestaltet.

Nach vielen Jahren mit defekten Straßenbelägen und Schlaglöchern, hat sich die Gemeinde dazu durchgerungen, die Flurgasse in weiten Teilen ab der Packerstraße südlich zu sanieren.

Gleichzeitig sind die Arbeiten aber auch notwendig geworden, da der bisherige Eisenbahnübergang mehr und mehr zu ein äußert gefährlichen Sache wurde.

Zudem immer wieder von übermütigen Mopedfahrern - und diese wie so meist aus den umgebenden Bezirken, weniger Lieboch - als Sprungschanze benutzt wurde. Was auch regelmässig zu gefährlichen Situationen führte.

GKB Gleisbauarbeiten zu Pfingsten

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

Zu allererst möchten wir uns herzlichst bei der Marktgemeinde Lieboch und hier im Speziellen bem Bürgerneister Herrn Helmreich bedanken.
Und dann natürlich bei den umtriebigen GKB (Graz-Köflach-Bahn).

Warum das denn jetzt?

Für die Störung der Nacht- und Sonntagsruhezeiten.

Seit nunmehr mehreren Tagen veranstaltet die GKB im Bereich Bahnhof Lieboch umfangreiche Gleisarbeiten. Nun generell ist eine Verbesserung zu begrüßen. Und es ist ihr gutes Recht Arbeiten an der eigenen Infrastruktur durchzuführen.

Aber, und damit sind wir wir beim Thema: müssen diese Arbeiten auch in der Nacht und am Sonn- sowie Feiertag durchgeführt werden?

Gerade Pfingsten wo sich christliche Wichtigtuer hervortun und darauf pochen doch diese Feiertage einzuhalten. Fragt sich nur, wo denn die verantwortlichen Leute von der Landesführung, Bezirkshauptmannschaft sowie Gemeinde waren, als diese Arbeiten genehmigt wurden?

Denn lt. polizeilicher Auskunft (Wache Seiersberg da Samstag Nacht um 22:30 die Wache Lieboch nicht besetzt war) muss es dafür eine Verordnung geben.

Und die wird es ja hoffentlich geben sehr geehrte GKB?

Oder nicht?

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888