Aktuelles

Eisenbahnunterführung Flurgasse wieder geöffnet

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

Nach knapp 6 Monaten Bauzeit wurde mit gestern die neue Eisenbahnunterführung Flurgasse fertig gestellt. Somit ist die ungehinderte Durchfahrt wieder möglich.

Auch wurde auf die Fußgänger Rücksicht genommen und ein sicherer Gehweg auf einer Seite errichtet. Dafür müssen wir uns bei der GKB bedanken, welche diesen auf Anregung einiger Anrainer nach einer von WILIE organisierten Besprechung im September 2019 noch kurzfristig mit in die Planung nahm.

Leider wird dieses Bauwerk von der Tatsache getrübt, dass bei stärkerem Regen Fußgänger und Radfahrer entweder durchschwimmen dürfen, oder wieder einen weiten Umweg (durch Einödstraße) nehmen werden müssen da hier zu befürchten ist, dass der Tunnel unter Wasser stehen wird (siehe Tafel).

Auch wurde wie in der o.a. Besprechung angeregt, der Vorrang geregelt: von Norden kommende Fahrzeuge (von Packerstraße) haben die Fahrzeugen gegenüber den von Süden kommenden, zu warten (siehe Ausweichbucht vor dem Tunnel rechts).

  • flurgasse_nord
  • flurgasse_sued_1
  • flurgasse_sued_2
  • flurgasse_sued_3_hinweis
  • flurgasse_wartepflicht

Am Tag davor wurde in der Gemeinderatssitzung einstimmig beschloßen, die Flurgasse ab sofort Fahrradstraße auszuführen.

Umweltschutz in Lieboch - nicht wirklich!

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

Autowrack in der Flurgasse

Mag provokant sein die Überschrift, aber angesichts der folgenden Tatsache leider wahr.

Worum geht es?

Wie hinlänglich bekannt, wird in der Flurgasse eine neue Eisenbahnunterführung gebaut. Im Zuge dieser Bauarbeiten fanden und finden teilweise massive Erdbewegungen statt.

Von der Untertunnelung in der Flurgasse selbst, ein nicht geringer Teil auch von den Arbeiten am Liebochbach bzw. Feldstraße.

Von dort werden gerade jetzt wieder täglich mehrere LKW-Ladungen Erde und anderes Material durch den Ort in die Flurgasse (Luftlinie knapp 200 Meter) gekarrt. Da hier die Kapazitäten jedoch schon ziemlich erschöpft sind, werden die Massen jetzt auch entlang des bestehenden Bahndamms gelagert.

Hieß es letztes Jahr noch, dass diese Aufschüttungen wieder entfernt werden sollen, steht seit heute fest, dass dem nicht so ist. Stattdessen wird wie es scheint, die Dammkrone verbreitert.

Doch zurück zum Thema.

Seit nunmehr fast 2 Jahren befand sich auf einem Grundstück eines der Hauseigentümer in der Flurgasse ein Autowrack. Dieses musste aufgrund der Bauarbeiten mehrmals umplatziert werden. Seit letzten Herbst steht es am aktuellen Standort.

Und dümpelt vor sich hin. Verliert wahrscheinlich auch Materialien wie z.B. Öl.

Und trotzdem das bekannt sein müsste - alleine der Bürgermeister Herr Helmreich war anlässlich diverser Baubesprechungen vor Ort - kümmert sich niemand darum!

Wielange wird dieser Zustand noch andauern?

Jetzt da die Bauarbeiten endlich nach etlichen Monaten in die Schlussphase kommen, sollten die Verantwortlichen der Gemeinde endlich einmal reagieren und den Autobesitzer welcher bekannt ist, auffordern das Wrack zu entfernen.

Oder die Entfernung kostenpflichtig zu Lasten des Besitzes veranlassen.

Flurgasse - neue Eisenbahnunterführung wird langsam fertig

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

Nach beinahe 4.5 Monaten Bauzeit (inklusive Pausen dazwischen) wird die neue Eisenbahnunterführung fertiggestellt. Damit endet hoffentlich auch die Zeit mit Lärm (eher gering) und Staub sowie Dreck (sehr viel).

Enden wird damit auch die eklatant nicht existierende Informationspolitik der Marktgemeinde Lieboch bzw. deren Verantwortliche. So wurde zum beispiel nach der Winterpause die Baustelle ohne Ankündigung am 10. Februar 2020 fortgesetzt - man konnte plötzlich wieder nicht die Flurgasse befahren noch den Tunnel benützen. Die dazu passende Information von der Gemeinde kam dann mit der Post - 2 Tage später am Mittwoch den 12. Februar 2020. Da wussten aber schon alle Bescheid.

An dieser Stelle sei nochmals positiv die GKB ewähnt. Nach Gesprächen von uns letztes Jahr, agiert diese diesbezüglich vorbildlich. So kam letzte Woche ein Schreiben mit der Post dass sie im März 2020 (also in knapp 1 Monat) wieder Bauarbeiten an der Bahnstrecke auch in der Nacht durchführen wird.

So sollten Informationen rechtzeitig verbreitet werden Herr Bürgermeister!

Heute (2. März 2020) wurden die letzten Vorbereitungen zum asphaltieren der Straße getroffen. Die Asphaltierungsarbeiten selber sollen lt. Baustellenverantwortlichen kommenden Mittwoch bzw. Donnerstag (18. bzw. 19. März 2020) durchgeführt und diese Woche noch abgeschlossen werden.

  • tunnel_1_gesamt
  • tunnel_2_gehweg
  • tunnel_3_schotter
  • tunnel_4_bucht
  • tunnel_5_gehsteigkante

So gut - von laienhafter, technischer Sicht aus - die Bauarbeiten durchgeführt wurden (Bauleitung GKB), trübt die gesamte Ausführung doch ein wenig das Endergebnis.

Einerseits gut dass der seitens der GKB (Graz-Köflach-Bahn) zugesagte Gehweg mit einbezogen wurde (siehe dazu diesen Artikel zur Veranstaltung von WILIE bzgl. Bauvorhaben), andererseits aber sind aus - nicht nur unserer - Sicht 2 Ausführungen welche zukünftig für Probleme sorgen können.

So ist das einseits der steile Fahrbahnteil nördlich: bei starkem Regen sowie bei Glätte und Schnee sind hier Unfälle vorprogrammiert.

Andererseits geht durch den Tunnel nur ein Gehweg, die andere Seite wurde nur mit Schotter angefüllt. Diese 2 Streifen haben vordergründig den Sinn, dass höhere Fahrzeuge nicht zu seitlich fahren, sie würden ansonsten am Tunneldach anstreifen und damit den Tunnel beschädigen.

Doch dieser 1 Gehweg kann noch problematisch werden, nämlich dann wenn sich Fussgänger - noch schlimmer aber, wenn z.B. 2 Rollstuhlfahrer auf diesem schmalen Gehweg - begegnen. Denn ein Ausweichen ist hier unmöglich. Und die Straße wurde absichtlich so schmal wie möglich gestaltet. Zudem wurde die Gehsteigkante ebenso absichtlich nicht befahrbar ausgeführt, denn dann könnten ja Autofahrer auf den Gehweg ausweichen - noch gefährlicher für die Fussgänger!

Wie man sieht, jedem Recht gemacht ist beinahe unmöglich - aber eventuell findet sich noch in letzter Minute ein Lösung?
Wir bleiben dran.

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888