Politiker sind wie Schafe ..

Geschrieben von mp. Veröffentlicht in Aktuelles

.. oder ist es umgekehrt?

Wir wollen den Schafen nicht unrecht tun, denn sie können nichts dafür - es ist ihre Natur.
Fressen, fressen und nochmals fressen.

Was hat das jetzt aber mit Politikern zu tun
Nun, die könn(t)en lernen - was Schafe nur in sehr begrenztem Rahmen tun.

Eines der "Lieblingsprojekte" das aktuellen ÖVP-Bürgermeisters Helmreich war die glorreiche Idee, Schafe an den für einige Millionen Euro errichteten Damm des neuen Rückhaltebeckens (Liebochbach / Lusenbach) zu lassen damit sie dort weiden können.

Wäre ja so keine schlechte Idee.
Aber - und hier liegt wie immer der Hacken - die Ausführung: "Danke, nicht genügend - setzen"!

Warum das denn?

Zunächst kostete diese Angelegenheit der Gemeinde (Steuergelder, aber wir haben es ja mit unseren etlichen Millionenschulden) einiges an Geld. Wieviel wird von der Gemeinde nicht verraten, bewegt sich aber im mittlereren 4-stelligen Bereich.

Dann wurden medial "alle Register" gezogen: Zeitung, Fernsehen, usw.

Kamen dann die Schafe .. und blieben am Damm.

Problem dabei ist (lt. Auskunft des Schafzüchterverbandes): Schafe fressen solange, bis kein Gras mehr da ist. BIs hinunter zur Grasnarbe wenn sie zulange auf der Weide sind.

Und genau das ist das Problem bei dieser Sache: der Damm wurde auch eine beachtliche Länge beidseits vollkommen kahl gefressen! So dass sich einige Risse gebildet haben (siehe Bilder).

Was vorher eine reichhaltig, blühende Wiese war, voll mit Leben - ist jetzt nur mehr Wüste.

Abgesehen davon dass Risse das Letzte sein darf was man diesem Damm "antut" - schließlich hängt von der Funktionalität das Leben etlicher tausend Personen ab.

Womit wir wieder bei der Überschrift sind: anstatt dass sie auf uns und die Tiere schauen, hat man den Eindruck, dass oftmalige mediale Berichterstattung um jeden Preis wichtiger ist, als die Einwohner von Lieboch, ein funktionierendes Gemeinschaftsleben, ein intaktes Miteinander.

Mit uns nicht, daher: am 28. Juni ihre Stimme für uns.

 

  • 1-riss-in-boden
  • 2-riss-in-boden
  • 3-abgegrast
  • 4-vorher-nachher
  • 5-bluehende-wiese
  • 6-artikel-diewoche

Kontakt

Sie möchten mithelfen oder haben Fragen?

Hier geht es zur Kontaktaufnahme

Newsletter

Wilie-Hotline

Sie möchten schnell mit uns in Kontakt treten?

Wir sind für Sie da:
+43 664 577 1 888